Zum Inhalt springen

Das neue IT-Sicherheitsgesetz ist seit 25.07.2015 in Kraft

Das »Gesetz zur Erhöhung der Sicherheit informationstechnischer Systeme« bringt verschärfte Anforderungen für Serveradmins und Meldepflichten für Provider sowie Kernkraftwerksbetreiber mit.

Das Gesetz findet man unter: http://www.bmi.bund.de/SharedDocs/Downloads/DE/Nachrichten/Kurzmeldungen/entwurf-it-sicherheitsgesetz.pdf

Weiterführende Informationen auch z. B. unter:

- www.heise.de/security/meldung/IT-Sicherheitsgesetz-tritt-in-Kraft-2762518.html

- www.bundesregierung.de/Content/DE/Artikel/2014/12/2014-12-17-kabinett-it-sicherheitsgesetz.html

- www.bmi.bund.de/DE/Nachrichten/Dossiers/ITSicherheit/itsicherheit_node.html

- https://netzpolitik.org/tag/it-sicherheitsgesetz/

Weiterhin wird auch in diesem Zusammenhang erwähnt, dass das Telemediengesetz(TMG) überarbeite wird.

Es lohnt sich die relevanten Paragraphen 7, 8, 10 und 13 im Auge behalten.

In diesem Zusammenhang ist die »Freiwillige Vorratsdatenspeicherung« legalisiert worden. Der mögliche Zeitraum erstreckt sich bis zu 6 Monaten.

Wir können nur jedem Empfehlen, sich damit auseinanderzusetzen. Denn die

Schwammigen Formulierungen im Gesetz, öffnen wieder einmal die Tür zu neuen Abmahnwellen.

Auch sollte man sich immer vor Augen halten das der Anbieter von Diensten im Internet, dafür verantwortlich ist.

Man kann vieles delegieren, nur die Verantwortung nicht. Daher empfehlen wir Ihnen ,sich regelmäßig mit Ihren Internetdienstanbietern zusammenzusetzen. Inhalt dieses Gespräches sollten z. B. die Sicherheit, Aktuallität und der Betrieb sein.

 

Fragen? Sprechen Sie mit uns.